Integrales Kapazitätsmanagement bei conhIT 2017

Vom 25. bis 27. April präsentiert sich Care IQ in Berlin bei der conhIT – Connecting Healthcare IT, Europas führende Veranstaltung für Gesundheits-IT. Seit Jahren zeigt die conhIT, wie moderne IT die Versorgung im Gesundheitswesen qualitativ verbessert und Institutionen im Wettbewerb unterstützt.
Care IQ passt nahtlos zu dieser Ambition, weil das Unternehmen zeigt, wie Krankenhäuser das integrierte Kapazitätsmanagement (IKM) umsetzen und nutzen können, unterstützt durch die intelligente IKM-Software des niederländischen Marktführers HOTflo.
Die meisten Krankenhaus-Geschäftsführer sind sich größerer Kapazitätsverschwendungen unbewusst, die verursacht werden durch Volumen- und Leistungsschwankungen, oder eine nicht-integrale Planung der Versorgungskette. Die Entwicklungen im deutschen Gesundheitswesen zwingen Krankenhäuser jedoch dazu, eine optimale Koordination und einen zweckmäßigen Einsatz ihrer -manchmal knappen- Kapazität zu betreiben. IKM hilft Krankenhäusern, die Versorgung kontinuierlich zu verbessern und die Kosten strukturell zu senken.
Care IQ zeigt die IKM-Methode und Software in Halle 4.2, Stand D-105, in Partnerschaft mit der Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Anbieter von Maris Softwarelösungen für digitale Sprachverarbeitung und Dokumentation.